CookiesAccept

Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern z

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Förderturnen weiblich

 

Trainingszeiten:

Dienstags Freitags

FöTu I 17:00-18:30h

FöTu II 17:00-18:30h

FöTu III 17:30-20:00h

FöTu LK 17:00-20:00h

FöTu I 16:30-18:00h

FöTu II 16:30–18:30h

FöTu III 18:00–20:00h

FöTu LK 17:00–20:00h

 

Trainerin: Jacqueline Keimel; Helferin: Ronja Berger

Die jüngsten Mädels im Förderturnbereich weiblich starten mit ca. 4 Jahren oder wechseln aus der Breitensportgruppe zum Wettkampfturnen in diese Gruppe (Förderturnen I). Bis zum Alter von ca. 8 Jahren trainieren die Turnerinnen zwei Mal in der Woche für jeweils 1,5 Stunden  intensiv an allen vier Wettkampfgeräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden. Die Trainingseinheiten beginnen mit einem Aufwärmprogramm, Krafttraining und dem Dehnen. Altersspezifische Aufwärmspiele, die die Kondition und Kraftausdauer trainieren, finden immer ihren Platz und stoßen auf viel Begeisterung. Die jungen Turnerinnen nehmen an 3-4 Wettkämpfen jedes Jahr teil.

Interessierte Mädchen im Alter von bis zu 8 Jahren, die das entsprechende Talent und Leistungsbereitschaft mitbringen, können jederzeit in das Training einsteigen. Melden Sie sich hierfür gerne bei Jacqueline Keimel oder kommen Sie zur Trainingszeit in die Turnhalle.

 

Fötus 

Trainerin: Florina Löhrer; Helferinnen: Carolina/Anna (Di), Anne/Malena (Fr)

Turnerinnen ab ca. 9 Jahren und bis 11 Jahren finden in dieser Gruppe (Förderturnen II) ihren Platz. Die Turnerinnen wechseln entweder aus der Gruppe Förderturnen I oder aus der Breitensportgruppe in diese Gruppe. Die Mädels trainieren anhand von Trainingsplänen und Zielvorgaben ihre Kondition, Gelenkigkeit und Ausdauer, und erlernen in den Trainingseinheiten die Pflichtübungen des Deutschen Turnerbundes. Die Mädels nehmen an ca. 3-4 Wettkämpfen pro Jahr teil, können sich aber bei entsprechender Leistung und Disziplin für höherwertige Wettkämpfe mit der Qualifikation bis hin zum Landesfinale sowie für die „Förderturngruppe LK“ empfehlen. Der Spaß kommt auch in dieser Gruppe nicht zu kurz: Ein Highlight ist sicherlich immer, wenn das große Trampolin aufgebaut wird oder das Grundlagentraining in lustige Spielchen verpackt wird.

Interessierte Mädchen im Alter von 9 – 11 Jahren können den Einstieg ins Turnen gerne über die Gruppe „Mädchenturnen ab 4. Schuljahr“ suchen, und bei entsprechendem Talent in diese Gruppe wechseln.

 FöTu II

 

Trainerinnen: Carolin Gottschalk, Jacqueline Keimel

Die ältesten Turnerinnen ab 11/12 Jahren trainieren zwei Mal die Woche und nehmen im Jahr an ca. 4-6 Wettkämpfen teil. Die Mädels haben meist die Gruppen Förderturnen I und II erfolgreich bestritten und trainieren innerhalb dieser Gruppe z.T. die höchsten Pflichtübungen im P-Stufen-Programm. Des Weiteren nimmt diese Gruppe regelmäßig an den Regionalmeisterschaften im Kürturnen teil. Jede Trainingseinheit beginnt mit dem Warmlaufen, integriert Krafttrainings- und Dehneinheiten und zwei der vier Wettkampfgeräte werden trainiert. Die Mädels trainieren z.T. selbstständig an vorher abgesprochenen Stationen und werden an den Geräten zusammen mit der „Förderturngruppe LK“ von den beiden Trainerinnen betreut.

Helferinnen und Helfer, die das Trainerteam unterstützen wollen, sind gerne jederzeit Willkommen!

 

FötuIII

(Fotos: Carolin Gottschalk)  

Förderturnen LK

Trainerinnen:   Carolin Gottschalk, Jacqueline Keimel

Eine gruppenübergreifene Auswahl von acht Turnerinnen trainiert jede Woche verteilt auf zwei Trainingseinheiten sechs Stunden. Jede dreistündige Trainingseinheit ist in zwei 85min Einheiten unterteilt. Die Turnerinnen trainieren intensiv an ihrer Kraft, Kraftausdauer und Gelenkigkeit und turnen pro Trainingseinheit an drei der vier Wettkampfgeräten. Durch die Qualifikation bis ins Landesfinale bestreiten die Turnerinnen pro Jahr ca. 8 Wettkämpfe. Ziel dieser Gruppe ist es, sich für das Ligaprogramm des Rheinischen Turnerbundes (Kürturnen (LK)) zu qualifizieren und sich auf Landesebene im Pflichtübungsbereich jährlich eine Platzierung im vorderen Bereich zu erturnen.

  


 Wettkampfberichte 

 

2019

 

2018

 

2017