CookiesAccept

Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern z

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Nina Berger und Nike Schulden werden Gaugruppenmeister - sechs Turnerinnen für das Landesfinale qualifiziert

Am vergangenen Samstag fanden sich die jeweils 10 besten Turnerinnen der Turngaue Aachen, Düren, Köln/Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis in der Konzener Turnhalle ein, um die 10 Turnerinnen pro Alterklasse zu ermitteln, die diese Gaugruppe am 8. Juli im Landesfinale der besten Turnerinnen NRWs vertreten. Für diese Qualifikationsstufe konnten sich im Vorfeld 14 Turnerinnen des Turnerbund Breinigs innerhalb des Turngau Aachens qualifizieren. Mit der entsprechenden Demut und dem Wissen, dass diese Gaugruppe mit den Vereinen aus Porz, Brauweiler, Rheinbach, uvm. mit Abstand die anspruchsvollste ist, wollten die Breiniger Turnerinnen ihre besten Übungen abrufen und das gelang: 

Nike Schulden (2009) und Nina Berger (2009) konnten gemeinsam und somit punktgleich mit 60,70 von möglichen 64 Punkten die jüngste Altersklasse souverän gewinnen. Mit nahezu perfekten Übungen an den vier Wettkampfgeräten Sprung, Spannbarren, Schwebebalken und Boden waren Nina als Regionalmeisterin des Turngau Aachens und Nike als Vize-Regionalmeisterin die einzigen Starterinnen aus dem Turngau Aachen, denen die weitere Qualifikation gelang. Und das auf Platz 1!

Ebenso sah es in der nächst höheren Altersklasse aus: Stella Schulden (2007) schaffte die Qualifikation mit einem 2. Platz. Auch sie zeigte nahezu perfekte Übungen und hat somit gute Chance auf eine Top-Platzierung im Landesfinale. Lilli Berger (2007) turnte fehlerfrei und konnte sich auf Platz 10 noch eines der heißbegehrten Tickets sichern. „Auf dieser Ebene darf man sich keinen Fehler erlauben. Ein Wackler auf dem Schwebebalken zuviel, und schon ist der Traum vom Landesfinale beendet“, resümierten ihre Trainerinnen Carolin Gottschalk und Jacqueline Keimel das Wettkampfgeschehen. „In diesem Umfeld die Nerven zu behalten, ist schon eine große Konzentrationsleistung der jungen Turnerinnen“. 

In der AK 13 wurde Jana Lau mit einer starken Leistung Achte und wird auch in diesem Jahr das 1. Mal in ihrer persönlichen Turnlaufbahn am Landesfinale teilnehmen. Jana, als Drittbeste des Turngau Aachens in diesem Wettkampf gestartet, konnte sich auch hier als einzige Aachener Turnerin weiterqualifizieren. 

In der AK 15 war dann die Konkurrenz aus Köln / Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis zu groß. Lara Steins erturnte zwar mit Platz 11 die beste Platzierung innerhalb der Vertreterinnen aus Aachen, kann jetzt aber nur noch auf einen Nachrückerplatz hoffen. „Lara hat einen starken Wettkampf gezeigt. Sie kann zufrieden sein, auch wenn der 11. Platz mehr als undankbar ist. Leider haben ihr 0,3 Punkte die Qualifikation gekostet. Das kann ein Hohlkreuz bei einem Element oder ein Schritt bei einer Landung gewesen sein“, mutmaßt ihre Trainerin. 

In der AK 17 wurde Paula Wickenhöfer Achte und wird somit ebenfalls diese starke Gaugruppe und den Turnerbund Breinig im Landesfinale vertreten.

Laura Soldierer, Luisa Hugo, Carolina Beeker (alle AK 11), Anne Mallmann (AK 13), Ronja Berger und Lisa Voetee (beide AK 15) haben die Qualifikation leider verpasst, aber konnten wichtige Wettkampferfahrung sammeln und das Erreichen der Gaugruppenentscheidung als großen Erfolg verbuchen. Annika Maas (AK 18) konnte zum Wettkampf leider nicht antreten.

Mit den sechs qualifizierten Turnerinnen geht es nun am 8. Juli zum Landesfinale nach Mülheim, wo die beste Turnerin des P-Stufen-Programm des Rheinischen Turnerbundes ermittelt wird. „Hier ist alles möglich. Wir sind wahnsinnig stolz, dass wir uns einen Platz zwischen den großen Vereinen erturnt haben und vorallen in vielen Altersklassen Mädels platzieren konnten. Das Landesfinale ist für uns die Kür.“

Nachtrag: Lara Steins bekommt tatsächlich einen Nachrückerplatz und darf ebenfalls am Landesfinale teilnehmen. Somit fahren sogar sieben Mädels am 08.07. nach Mülheim.

 Gaugruppe 16.06.18